lti hotels

Wir sind
für Sie da
Mail Button Telefon Button lti  hotels auf Facebook

DER-Tourisitk

lti hotels in Tunesien

Tunesien erstreckt sich zwischen dem Mittelmeer und der Sahara und ist das nördlichste Land Afrikas. Gerade einmal 140 Kilometer trennen das Land von Italien. Im Norden und Osten grenzt Tunesien an das Mittelmeer, im Westen an Algerien und im Süden an Libyen.

Die Sommermonate in Tunesien sind heiß und trocken, die Temperaturen erreichen hier Maximalwerte bis zu 45 Grad Celsius. Die Wintermonate dagegen sind mild und regenreich.

 

Unterschiedlichste Landschaftstypen prägen das Bild Tunesiens. Wunderschöne Sandstrände an der über 1.200 Kilometer langen Mittelmeerküste erwarten Sonnenliebhaber aus ganz Europa. Im Norden befinden sich die Ausläufer des Atlas-Gebirges mit schönen grünen Landstrichen und fruchtbaren Tälern. Der Süden ist von verschiedenen Wüstenarten und Palmenoasen gekennzeichnet.

Auch die Tierwelt in Tunesien weist einige Exoten auf. Kleinwild und Wildschweine finden ihre Nahrung in den mediterranen Laub- und Buschwäldern an der Nordküste und im Atlasgebirge. In den sich anschließenden südlichen Steppen leben Gazellen, während Heuschrecken, Skorpione, Schlangen und Bussarde hauptsächlich in den Wüstengebieten vorkommen.

Ein großer Teil der Landesfläche wird für intensive Landwirtschaft genutzt. Im Norden werden überwiegend Getreide, Zitrusfrüchte und Gemüse angebaut sowie Rinder gehalten. Neben dem Anbau von Wein, prägen weite Olivenkulturen das Landschaftsbild Tunesien, das eines der bedeutendsten Exporteure von Olivenöl ist.

Die Urlaubsregionen befinden sich an der Nord- und Ostküste und auf der Insel Djerba. Die meisten Hotelanlagen sind gut geführt und großzügig angelegt. Außerdem werden umfangreiche Sport-, Wellness-, und Unterhaltungsmöglichkeiten angeboten. In den Urlaubszentren können Sie sich vom bunten Treiben, den orientalischen Basaren und der Gastfreundlichkeit begeistern lassen. Bei interessanten Ausflügen durch die Vergangenheit Tunesiens können Urlauber Land und Leute kennenlernen.

Im Laufe der Geschichte schufen Araber, Phönizier, Karthager, Römer, Türken und Franzosen beeindruckende Bauwerke und hinterließen eine interessante und lebendige Kultur, was sich in der Architektur, den unzähligen Moscheen, Palästen, archäologischen Stätten und Museen widerspiegelt.

Lassen Sie sich von den schönen Stränden, der interessanten Kultur und dem orientalischen Flair verzaubern, und erleben Sie unvergessliche Urlaubstage in Tunesien!

Sehenswertes


Karthago

Karthago wurde 814 vor Christus von den Phöniziern gegründet und 146 vor Christus von den Römern zerstört. Nach der Zerstörung fanden die Auseinandersetzungen ein Ende und Karthago entstand als römische Provinzhauptstadt mit 300.000 Einwohnern, bis die Stadt in arabischer Zeit wieder zerfiel. Heute ist Karthago ein nobler Villenvorort von Tunis, in dem die Überreste der Stadt liegen. Das archäologische Ausgrabungsgelände wurde 1979 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Die Ruinen von Karthago sind für archäologisch und geschichtlich Interessierte ein aufschlussreiches Erlebnis. Aus diesem Grund bietet Ihr Reiseveranstalter Tagesausflüge von den Badeorten an der Mittelmeerküste nach Karthago an.

Brunnen von Sousse

Der bunt beleuchtete Brunnen mit klassischer Musik wurde schnell zum Anziehungspunkt für Touristen und Einheimische. Er gehört zu den meistbesuchten Bauwerken und beliebtesten Fotomotive der Stadt. Der Brunnen, der fast direkt am Meer liegt und von noblen Hotels umgeben ist, ist der Mittelpunkt einer modern angelegten Flanieranlage. Bei einer Tasse Kaffe in einem Restaurant nahe des Brunnenrandes kann man dem Wasserspiel lauschen .Abends ist der große Brunnen bunt beleuchtet und seine Fontänen leuchten in sämtlichen Farben, während klassische Musik erklingt. Sie werden in rhythmischen Abständen ausgestoßen, so dass es scheint, als würden sie zur Musik tanzen. Die Effekte des Brunnens strahlen auch auf Kinder eine große Faszination aus.

Sidi Bou Said

Das malerische, andalusische Dorf liegt auf einem Felsen von Cap Carthage, der hier über 100 Meter tief zum Mittelmeer abfällt. Am Fuße des Felsens befindet sich der Yachthafen. Seine Bekanntheit in Europa verdankt Sidi Bou Said den Malern Paul Klee, August Macke und Louis Moillet, die während einer Tunesienreise 1914 ihre Eindrücke auf berühmt gewordenen Gemälden festhielten. Das berühmteste Gemälde: Weiß gekalkte Häuser mit blauen Türen und Fensterläden, schöne schmiedeeiserne Fenstergitter sowie das "Café Des Nattes" mit dem Minarett im Hintergrund.

Der älteste, beliebteste und meistbesuchte Urlaubsort Tunesiens ist Hammamet . Einst war der Badeort ein Reiseziel für reiche Ausländer, bis in den 1960ern der Tourismus-Boom einsetzte und Hammamet zum größten Badeort Tunesiens wurde. Der Ort besticht durch seine reizvolle Lage und seinem langen, feinsandigen Strand, an dem sich fast alle der modernen Hotelanlagen befinden. Die malerische Altstadt lädt mit ihren engen, romantischen Gassen, den bunten Bazaren, zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und der imposanten Moschee zu einem schönen Stadtbummel ein. Die weite, palmengesäumte Strandpromenade verfügt über zahlreichen Restaurants, Bars und Cafés.

Im Osten, rund 130 Kilometer südlich der tunesischen Hauptstadt Tunis, liegt Sousse , die viertgrößte Stadt Tunesiens. Die mittelalterliche Medina von Sousse geht auf das neunte Jahrhundert zurück und wird von einer über zwei Kilometer langen Stadtmauer umgeben, die seit 1988 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Besondere Attraktion der Altstadt ist der schöne Basar, bei dem man das orientalische Flair hautnah miterleben kann. Viel seiner arabischen Ursprünglichkeit konnte der lebendige Urlaubsort bewahren. Am Ostrand der Altstadt erstreckt sich der ab 1899 angelegte Hafen. Entlang der Uferpromenade und der feinen Sandstrände befinden sich die modernen Hotelanlagen.

Der moderne Urlaubsort Port El Kantaoui glänzt mit seinem stilvollen Yachthafen. In den romantischen Gassen finden sich zahlreiche Restaurants, Cafés, Bars und Boutiquen. Der Ferienort bietet seinen Urlaubern umfangreiche Freizeit- und Sportmöglichkeiten. Schön angelegte Grünanlagen prägen das Bild des Ortes, der von Olivenhainen umgeben ist. Auf dem 36-Loch Golfplatz kann man sein Können unter Beweis stellen, oder den zoologisch-botanischen Garten besuchen. Reizvoll sind auch der herrliche, feinsandige Strand sowie der Vergnügungspark "Hannibal Park".

Skanes ist ein beliebter Vorort von Monastir. Mit seinem weitläufigen Sandstrand und seinen geschmackvollen Hotelanlagen, ist der Ort ein äußerst beliebtes Ziel für Familien mit Kindern. Golfspieler kommen auf einem der zwei 18-Loch Golfplätzen voll auf ihre Kosten. Auch lohnt sich ein Besuch des reizvollen Yachthafens. Im acht Kilometer entfernten Monastir können Urlauber neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten den Kontrast von Historie und Moderne erleben.

Südlich von Monastir und südöstlich von Sousse liegt auf einer schmalen Halbinsel das kleine Fischerstädtchen Mahdia . Hier, im wichtigsten Fischereistandort Tunesiens, kann der Urlauber das ursprüngliche Leben des Landes kennenlernen. Gäste, die gerne auf Hektik und Massentourismus verzichten wollen, werden sich in Mahdia wohl fühlen. Die Hotels, die an einem der schönsten Sandstrände von Tunesien liegen, verfügen über ein abwechslungsreiches Sport- und Unterhaltungsprogramm. Auch Geschäfte, Restaurants und Bars finden Sie in den modernen Ortsteilen. Lohnenswert sind ein Bummel durch die malerischen Gassen des Fischerstädtchens sowie ein Besuch auf dem Markt. Edle, echte Handarbeiten kann der Urlauber in Mahdia preiswert erwerben, da das Kunsthandwerk hier noch große Tradition hat. Die interessantesten Besichtigungspunkte sind neben der Altstadt die große Moschee, die mittelalterliche Kasbah, sowie die historische Seemauer.

Nabeul ist eine typisch tunesische Stadt. Die Provinzhauptstadt des fruchtbaren Gebietes Cap Bon ist bekannt für den wöchentlichen Kamelmarkt und die lokalen Töpfereibetriebe, deren Produkte im ganzen Land verkauft werden.

Wissenswertes
 


Tunesien ist ein schönes Reiseziel für Familien oder Alleinerziehende mit Kindern und bietet zahlreiche Möglichkeiten, einen spannenden und abwechslungsreichen Familienurlaub zu verbringen.

 

An den Stränden von Sousse, Port El Kantaoui und in Hammamet können Ihre Kleinen zu großen Piraten werden. Mit Piratenbooten kann die ganze Familie in hohe See stechen und schöne, wilde Abenteuer erleben.

 

Sollte es den Kids am Strand doch einmal zu heiß werden, können sie in Hammamet, auf Tunesiens einziger Eislaufbahn, ihre Runden drehen. Nebenbei gibt es coole Musik, Billard und Tischfußball.

 

Der Zoo in El Kantaoui ist ein botanischer Garten mit Minizoo, in dem Sie und Ihre Kinder aromatische und medizinische Pflanzen sowie diverse Tiere erleben können. Der Park hat täglich um 08:30 Uhr geöffnet.

 

Der Märchenpark 1001 im Dar Cherait Hotel bietet Kultur und Vergnügen für die ganze Familie. Atemberaubende Sammlungen tunesischer und abendländischer Kostüme und Dekorationen kann man in dem Museum bestaunen. Kinder erfahren im Märchenpark die Geschichten von Ali Baba und Alladin. Das Zeithaus führt durch die 3.000-jährige Geschichte Tunesiens.

 

Zwischen Hammamet und Sousse liegt der Safaripark Friguia. Exotische afrikanische Tiere wie Hyänen, Löwen, Antilopen, Giraffen, Flamingos und Krokodile können hier beobachtet werden.

 

In zahlreichen Urlaubsregionen können Sie mit ihren Kindern auf Kamelen reiten, was ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie ist.

Insidertipps



Damit Sie Ihren Urlaub in Tunesien vom ersten bis zum letzten Tag genießen können, steht Ihren Ihre Reiseleitung mit Rat und Tat zur Seite. Gerne gibt sie Ihnen Informationen zu den besten Stränden, den schönsten Sehenswürdigkeiten, den besten Ausflugsangeboten oder den trendigsten Clubs und Bars. Natürlich kennt die Reiseleitung auch die besten Restaurants. Vorab geben wir Ihnen hier einige Tipps zur Vorbereitung auf Ihren Urlaub!

 

Sahara entdecken - Tor zur Sahara

Auf dem Rücken eines Dromedars durch die Sahara schreiten ist ein eindrucksvolles und außergewöhnliches Erlebnis, das man so schnell nicht wiederholen wird. Allein der Ritt auf solch einem großen Tier ist eine Erfahrung wert. Für den Ritt auf dem Dromedar wird man mit einem Gewand und einem Kopftuch à la Ali Baba eingekleidet. Anschließend reitet man in einer Gruppe von vier Leuten in die Wüste hinein. An einer bestimmten Stelle halten alle Dromedare an und der Weg geht dann zu Fuß über einige Sanddünen weiter. Ein wunderbares sandiges Erlebnis. Es werden auch Ausflüge angeboten, bei denen man direkt in der Sahara in einer Art "Höhle" im Sand übernachten kann. Informieren Sie sich vorab bei Ihrer Reiseleitung über die Kombinationsmöglichkeiten.

 

Paraplane in Sousse

Wer schon immer mal in die Luft gehen wollte, der wird mit Bouaziz Sport und Loisirs den richtigen Partner finden. Hier werden neben Quadtouren auch Flüge mit dem Motorgleitschirm angeboten.

 

Quad

Fahren Sie mit einem Quad über Olivenfelder, Wiesen und Feldwege und genießen Sie ein Gefühl von Freiheit, das Sie bisher nicht kannten. Die Fahrt wird von einem erfahrenen Führer begleitet. Vergessen Sie nicht, eine Sonnenbrille gegen Staub und den Fahrtwind mitzunehmen. Dieses Abenteuer können Sie bei Ihrer Reiseleitung buchen.

Informationen von A-Z


 
Ländername:

Tunesien

 
Hauptstadt:

Tunis hat etwa 2,4 Millionen Einwohner.

 
Verwaltung:

Tunesien ist eine Präsidialrepublik.

 
Lage und Klima:

Tunesien ist das nördlichste Land Afrikas. Im Norden grenzt Tunesien an das Mittelmeer, im Westen an Algerien, im Südosten an Libyen. Die Sommer sind trocken und heiß, während es im Winter mild und regenreich ist. In den Küstenregionen erreichen die Temperaturen in den Sommermonaten bis zu 45 Grad Celsius.

 
Höchste Erhebung:

Der Djebel Chambi ist mit 1.544 Metern der höchste Berg Tunesiens.

 
Fläche:

Tunesien hat eine Fläche von 163.610 km².

 
Bevölkerung:

Tunesien hat etwa 10,37 Millionen Einwohner.

 
Sprachen:

Die Landessprache ist Arabisch. Es wird jedoch fast überall auch Französisch gesprochen. In den Urlaubsgebieten wird auch Deutsch und Englisch gesprochen.


Währung:

Die Landeswährung ist der Tunesische Dinar (TND). 1 Euro = 1,89 TND (Stand 25.03.2009).

 
Maße und Gewichte:

In Tunesien gilt das metrische Maß- und Gewichtssystem.

 
Strom:

220 Volt, 50 Hertz. Teilweise werden Adapter benötigt, die vor Ort in den Hotels erhältlich sind.

 
Zeitunterschied:

In Tunesien gilt die Mitteleuropäische Zeit (MEZ).

 
Auskunft:

Fremdenverkehrsamt Tunesien, Goetheplatz 5, D-60313 Frankfurt am Main, Telefon: +49 (0) 69 / 29 70 64-0 - 41, Fax: +49 (0) 69 / 29 70 66-3, E-Mail: fvatunesien@aol.com, Internet: www.tourismtunisia.com.

 
Einreise:

Von der Vorlagepflicht eines Reisepasses kann bei der Einreise von Pauschaltouristen auf dem Luftweg abgesehen werden, wenn der deutsche Reisende stattdessen einen Personalausweis und Buchungsunterlagen zu einer Pauschalreise mit sich führt (Hin- und Rückflugticket zuzügl. Hotelvoucher für die Dauer des vorgesehenen Aufenthalts). Der Personalausweis muss noch mindestens sechs Monate lang gültig sein. Der deutsche Kinderreisepass wird anerkannt. Der Eintrag von Kindern in den Reisepass eines Elternteils ist (mit Lichtbild) grundsätzlich ausreichend. Es wird jedoch die Vorlage eines Kinderreisepasses oder eigenen Reisepasses empfohlen. Auch der bisherige Kinderausweis mit Lichtbild wird noch akzeptiert.

 
Gesundheit:

Impfvorschriften und gesundheitliche Bedingungen können sich kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite Ihres Reiseveranstalters und konsultieren Sie rechtzeitig Ihren Hausarzt.

Kreditkarten

Bei uns können Sie per Kreditkarte, Rechnung oder per Bankeinzug bezahlen

lti hotels Direkt Siegel

In der Vielfalt das Besondere: Qualität direkt von lti hotels

SSL Verschl�sselung

Geprüfte SSL-Verschlüsselung für die Sicherheit Ihrer Daten.